All for Joomla All for Webmasters

logo 

Fahrlehrerfachschule

Stralsund

Barther Straße 69 18437 Stralsund
Telefon: 03831/265815
Mail: fahrlehrerfachschule-hst@svdv-gmbh.de

Willkommen

Fahrlehrerfachschule

Anmeldung zur Fahrlehrerfortbildung

Anmeldeformular oder Telefon: 03831 / 26 58 15

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Internetseite,


wir sind eine staatlich anerkannte Fahrlehrerausbildungsstätte in der Hansestadt Stralsund. Wenn Sie die Qualifizierung zur Fahrlehrerin oder zum Fahrlehrer zu Ihrem Lebenstraum avanciert haben, oder sich einfach fort- bzw. weiterbilden möchten, dann sind Sie bei uns in guten Händen.
Neben qualifizierten und gut motivierten Fachdozenten verfügen wir über moderne Ausbildungsräume und einen gut ausgestatteten Fuhrpark. Unsere Ausbildungsstätte ist auch mit einer eigenen Fahrschule ausgestattet, in der Sie noch fehlende Fahrerlaubnisklassen gleich mit erwerben, oder Ihr Praktikum als Fahrlehreranwärter absolvieren können.
Nach Ihrer täglichen Ausbildung sind Sie umgeben vom Weltkulturerbe der Hansestadt Stralsund und profitieren gleichzeitig von der norddeutschen Gelassenheit, die unser schönes Vorpommern ausstrahlt.
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und möchten Sie gern in unserer Einrichtung begrüßen.


Beruf Fahrlehrer

T ShirtDer Wandel unseres Berufsstandes in Richtung Zukunft.


Verfolgt man den demographischen Verlauf der letzten 25 Jahre in Deutschland, dürfte jedem mittlerweile klar geworden sein, dass diese Entwicklung auch an unserer Fahrlehrerschaft nicht spurlos vorüber gegangen ist. 1990 galt Mecklenburg- Vorpommerns Bevölkerung mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren noch als jüngstes Bundesland. Heute liegt es bei über 46 Jahren, Tendenz steigend. Kleiner Trost für uns Norddeutsche, in den nächsten 60 Jahren wird diese Alterswelle ganz Deutschland überflutet haben.
Verantwortlich hierfür sind nicht nur die schwachen Geburtenraten der letzten Jahrzehnte, sondern auch die zunehmende Bevölkerungsabwanderung vom Land in die Städte und in die großen Ballungszentren unserer Republik. Im Klartext heißt das, dass eine Region wie unser Bundesland im direkten Vergleich mit den mächtigen Wirtschaftsriesen im Südwesten immer an der Hintertür der Wohlstandsausgabe stehen wird. Sicherlich ist auch die Kreisgebietsreform in der jüngsten Vergangenheit eine Reaktion der Politik auf diesen Wandel.
Eine zufriedenstellende Lösung aller Beteiligten hat es dabei nicht gegeben, vielmehr waren es Kompromisse die dabei herausgekommen sind. Wir die Fahrlehrerschaft sind einer davon in zweierlei Hinsicht. Wir haben ein hohes Durchschnittsalter in unserer Branche bei stark schwindender Fahrschülerzahl. Zudem geht der aktuelle Trend in Richtung Großfahrschule in den städtischen Bereichen bei gleichzeitigem Rückbau des Nahverkehrs in den ländlichen Gebieten. Zurück bleibt ein Bewohner mit eingeschränkter oder gar keiner Mobilität. Der Beruf als Fahrlehrer hat in den letzten Jahren stark an Attraktivität verloren und viele Ursachen dafür sind sogar hausgemacht. So zum Beispiel eine geringe Anzahl von Neuausbildungen von jungen Nachwuchsfahrlehrern, mit der Begründung der Pool der vorhandenen Fachkräfte ist für den derzeitigen Bedarf am Markt absolut ausreichend.
Das Ergebnis dieser Ausrichtung sehen wir heute, der aktive als auch der inaktive Fahrlehrer sind in die Jahre gekommen und der Nachwuchs ist nicht in Sicht. Bleibt zu hoffen, dass die Reform des Fahrlehrergesetzes, wenn sie demnächst abgeschlossen ist, in unserer Region so schnell wie möglich umgesetzt und angewandt wird.
Dazu zählt an erster Stelle, dass wir unseren eigenen Berufsstand an den Positionen wo es nötig ist, wieder mit jungen und vor allem in Richtung Zukunft motivierten Fahrlehrern besetzen können. Wir als Fahrlehrerfachschule wollen diesen Weg beschreiten, uns innovativ und konstruktiv diesen Herausforderungen stellen. Gleichzeitig möchten wir die Fahrlehrerschaft im regionalen Raum, aber auch darüber hinaus bitten, dass sie uns bei den anstehenden Zukunftsplänen unterstützt und den Beruf des Fahrlehrers wieder zu dem werden lässt, was er einmal war.

Fahrlehrerausbildung

215

Zugangsvoraussetzungen
weiterlesen...

Klasse BE
weiterlesen...

Klasse A
weiterlesen...

Fahrlehrerausbildung

Fortbildung

209 20

Fahrlehrerfortbildung § 33a 1
weiterlesen...

BWL für Fahrlehrer
weiterlesen...

Ausbildungsfahrlehrer
weiterlesen...